SPIEGEL ONLINE bezeichnet HPV-Impfstoff fälschlicherweise als “hochwirksam”

  02. Dezember 2008, von T. Engelbrecht

Anfang Oktober 2008 erhielt der deutsche Krebsforscher Harald zur Hausen den Medizinnobelpreis für die Annahme, dass das Humane Papilloma Virus (HPV) Gebärmutterhalskrebs auslöst. Am 6. Oktober 2008 heißt es daraufhin auf SPIEGEL Online, dass wir zur Hausens Forschungen eine „hochwirksame Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs” zu verdanken hätten. Damit gibt der SPIEGEL erneut die Botschaft an die Öffentlichkeit weiter, es gäbe eine effektive Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Bereits 2005 hieß es in einer Schlagzeile: “Impfstoff schützt gegen Gebärmutterhalskrebs”.

Doch diese Aussagen stehen auf unsicherem Boden, denn es gibt keine solide Studie, die belegt, dass die beiden auf dem Markt befindlichen Impfstoffe gegen Gebärmutterhalskrebs (Gardasil und Cervarix) wirksam, geschweige denn hochwirksam sind… Auch existieren keine klinischen Impfstudien mit Jugendlichen unter 16 Jahren. Das heißt, für diese Altersstufe bleibt das Nutzen-Risiko-Verhältnis der HPV-Impfung, die die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert Koch Instituts für Mädchen ab 12 Jahren empfiehlt, unklar.

Gut dokumentiert sind derweil die Nebenwirkungen der Impfstoffe. So wird von Lähmungserscheinungen, Blutgerinnung, Herzproblemen, fötalen Abnormalitäten und Fehlgeburten und nicht zuletzt auch etlichen Todesfällen als Folge der Impfung berichtet (siehe z.B. www.bmj.com/cgi/content/extract/334/7605/1182). Das Ganze ist ist so brisant, dass zum Beispiel auch die Wirtschaftszeitung Financial Times Anfang 2008 ausführlich darüber berichtete.

Experten führen diese Nebenwirkungen unter anderem darauf zurück, dass etwa dem Impfstoff Gardasil nicht nur das giftige Metall Aluminium zugesetzt ist, sondern auch das Tensid Polysorbat 80, das anaphylaktische, also lebensbedrohende Schock auslösen kann und auch bei Nagern Unfruchtbarkeit erzeugte (siehe z.B. M. Gajdova et al, Delayed effects of neonatal exposure to Tween 80 on female reproductive organs in rats, Food and Chemical Toxicology, März 1993, S. 183-190).

Der SPIEGEL rudert Ende November 2008 in dieser Sache glücklicherweise zurück und äußert sich in einem Interview mit Friedrich Hofmann, Chef der Ständigen Impfkommission STIKO, u.a. wie folgt: “Herr Hofmann, Tausende Mädchen haben die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs bekommen – obwohl niemand weiß, wie gut sie wirkt und welche Langzeitwirkungen sie haben könnte”.

Wie aber konnte es zu dieser Wendung in der Berichterstattung kommen? Freilich kann hier nur gemutmaßt werden, da sich der SPIEGEL dazu nicht äußern mochte. Und so liegt die Vermutung nahe, dass der SPIEGEL von der Behauptung, die HPV-Imfung sei “hochwirksam” bzw. „schützt gegen Gebärmutterhalskrebs“, Abstand nahm, nachdem 13 Forscher von verschiedenen deutschen Universitäten einen Aufruf initiiert hatten, der in bedeutenden Massenmedien auf Widerhall fand. Titel: “Neubewertung der HPV-Impfung und ein Ende der irreführenden Informationen”. In dem Aufruf, so mutig er ist, wird freilich nur noch mal das zusammengefasst, was seit langem bekannt ist bzw. von jedem leicht hätte in Erfahrung gebracht werden können.

 

12 Kommentare zu “SPIEGEL ONLINE bezeichnet HPV-Impfstoff fälschlicherweise als “hochwirksam””

  1. Johann Loibner sagt:

    40 Jahre ärztliche Praxiserfahrung als niedergelassener Arzt. Ich habe über viele Jahre krebskranke Menschen betreut, begleitet und behandelt. Die wesentlichen, krankheitserzeugenden Faktoren sind Fehlernährung, Schlafmangel, schädliche Medikamente und disharmonische soziale und seelische Situationen.Und jetzt wissen wir durch einen Nobelpreisträger, woher der Krebs kommt. von einem der zahllosen, gar nicht zu katalogisierenden Viren. Und der Spiegel spiegelt mit. So kann auch ein einst sehr willkommenes Organ zur Dirne der Moneymakers werden.
    JL

  2. A-Gnostiker sagt:

    Ganz allgemein, mich interessiert schon lange nicht mehr, was im Spiegel und anderen sog. Qualitätsmedien fabriziert wird. Manchmal scheint es mir, es handelt sich um gigantischen Lügenmaschinerien, denen es zu Weilen gelingt, selbst den kritischen (nicht zu verwechseln mit dem politisch korrekten, also unkritischen) Leser hinter’ s Licht zu führen. Ich schäme mich nur, dass ich in der Vergangenheit zu der Gemeinde der Spiegel- und sonstigen Qualitätsmedien-Gläubigen gehörte.

  3. Leon sagt:

    @A-Gnostiker:
    Volle Zustimmung!
    der wohlgebriefte SPIEGEL setzt schon seit längerem gnadenlos CFR- und Bilderberger-Befehle durch. Besonders schön zu sehen beim Lieblingsbaby “Klimawandel” (Etwas abwärts scrollen):
    http://klimaueberraschug.de

    Dort finden sich auch Informationen und Zitate, die einen SPIEGEL-Kommentar wert wären. :-)

    “Man muss eine gewisse Panik schüren, und dann fliesst das
    Geld.”
    – Prof. John Christy (Lead author for IPCC reports)

  4. ts sagt:

    ein sehr erfreuliches Blog!

  5. ilia Papa sagt:

    Wenn Interesse besteht hätte ich da für jeden, der das hier liest ein paar heisse Infos zu den Themen hier, aber auch zu Siemens UND damit auch dem Mega-Thema “Stasi 2.0″-TOTALSTÜBERWACHUNG mittels absoluter Datenverkettung. Einfache e-mail an

    ipamindgms@aol.com

    reicht. Es gibt drei PDF-Doks gratis, die folgende Themeninhalte haben:

    Ich selbst recherchiere um einige größere Geheimnisse und offene Fragen der Welt seit etwa 1996 – privat – dabei stieß ich auch auf ein so brand-heißes, in der breiten Öffentlichkeit bisher unbekanntes Dokument mit dem viel sagenden Titel

    “Verkettung digitaler Identitäten – Version 1.0″

    - Projektnummer: PLI1563 – Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Innovations- und Technikanalyse – “Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein” – Unterauftrag: Technische Universität Dresden, Professur Datenschutz und Datensicherheit vom Oktober 2007.

    Ich bin der dringenden Meinung, Du solltest nicht nur das Dokument und seine Inhalte einmal ansehen … Da wird einem Kotzübel wenn man dann weiß, wie die Antwort auf die Frage lautet:

    “Was haben die mit uns allen vor?”

    Desweiteren liegen dieser Antwort-e-mail ein Dokument zu meiner eigentlichen Forschungsgrundlage bei, wobei es sich beim einen um einen 74-Seiten Text handelt, der sich mit einem mathematischen System innerhalb brisanter Ereignisse wie auch den Anschlägen von New York 2001 bis London 2005 auseinandersetzt und diese mathematisch aufschlüsselt und in DIE Zusammenhänge zu Erhellung bringt.

    Einleitend zu diesem Thema darf ich kurz und eindrücklich aufzeigen, worum es dabei geht, denn es geht um die sehr wichtige Frage:

    Warum fanden die Anschläge von

    > Djerba 7 Monate auf den Tag genau nach New York, der Bombenterror von

    > Bali genau 1 Jahr, 1 Monat und 1 Tag nach New York am 12.10.2002 und genau

    > 911 Tage nach dem 11.9.2001 dann die Terroranschläge im spanischen Madrid statt?

    > Und was bedeutet die Primzahl 11, die bei diesen Anschlägen immer wieder auftauchte?

    > Warum begann 555 Tage nach dem 11.9.2001 am 20.03.2003 der 2., bis heute laufende Irakkrieg, der wiederum genau

    > 4444 Tage nach Beginn des 1. Irakkrieges am 17.1.1991 anfing?

    Wollte man diese und alle folgenden Fragen mit Zufall beantworten, machte man es sich zu einfach. Unter Umständen zu fatal einfach, wenn man meine Daten und Fakten liest – um zu verstehen, was der echte Grund dahinter ist.

    Denn es geht viel weiter mit diesem mathematischen Phänomen, in dem es immer auch um Primzahlen geht, wie bspw.:

    > 911 ist die US-einheitliche Notrufnummer, Quersumme (QS) und sodann Primzahl 11, PRZ 2,

    > 11. September ist der 254. Tag im Jahr, die QS von 254 ist 11 – und noch genau

    > 111 Tage sind es bis zum Jahresende 2001 – 111 ist Summe der Primzahl 3 mal PRZ 37.

    > 11 war auch die Nummer des Turms, in den das erste Flugzeug raste, der Primzahl

    > 11 gleich waren von der äußeren Form her die WTC-Zwillingstürme sowieso, und

    > 11. Staat der USA ist New York zudem, und genau

    > 11 Buchstaben haben “New York City”, “The Pentagon” und “Afghanistan”, das 1. Kriegsziel damals,

    > 11 Buchstaben hat aber auch der Name des WTC-Attentäters von 1993: Ramzi Yousef,

    > 11 ist ebenso die Quersumme von 1993 mit 22 durch 2, Jahreszahl 1993 ist zudem Primzahl.

    > AA 11 war die Flugnummer der 1. Maschine, die am 11.9.2001 in den 1. Turm schlug – das “A” ist der 1. Buchstabe des Alphabets, also steht das “AA” = ebenso für die [Prim]Zahl 11 …

    Hier mußte man sich längst in all den Wissenschaften und “Mainstream”-Medien fragen, wenn man es bemerkt hätte, die ich aber alle anschrieb dazu, ohne “Interesse”:

    Was soll das mit diesen ganzen Primzahlen, was bedeuten sie?

    Eine erste klare Antwort findest Du, wenn Du die Eigentümlichkeit der Primzahlen zwischen 1913 und 1973 betrachtest [Adresse hierzu:
    http://de.wikibooks.org/wiki/Primzahlen:_Tabelle_der_Primzahlen_%282_-_100.000%29 ], die auffällig große Lücken haben, wie zwischen der Primzahl 1913 bis 1931, dann 1933 bis 1949 und dann wieder von 1951 bis 1973.

    Nimm nun mal diese Primzahlen als Jahreszahlen im 20. Jahrhundert und besehe Dir welche sehr großen politischen, kriegrischen oder sonst global-wichtigsten Ereignisse zwischen diesen Lücken statt fanden, das ist es geradezu alarmierend, wenn man dazu auch meine zwei hier benannten Texte in ihre Details betrachtet.

    Die Johannesoffenbarung 13,18 fordert den Klugen auf, die s.g. Zahl des “Tieres 666″ zu berechnen [was nicht nur eine Sache alleine meint, wie aus meinen Anhängen zu erfahren ist].

    Meines Wissens sind bisher alle Versuche, dies brauchbar für unsere Realität des JETZT zu schaffen bisher gescheitert. Im Meinen Texten Anlage wirst Du auch zu diesem Punkt einiges sehr Erhellendes erfahren.

    Im Fall der “Tier 666″ konnte ich auf mehreren Wegen ihren wahren Sinn ergründen, wie auch real mit mathematisch-physikalischen Systemen und Zusammenhänge bringen.

    Wiederum geht es zunächst um die seit rund 2400 Jahren bekannten, aber bis dato so mysteriösen Primzahlen, wobei die Bibel mit der Nennung der Primzahl 7 mit fast 1000-mal UNZUFÄLLIG der größte Knackpunkt war, ihre Funktionen und Sinn zu finden.

    Im Zusammenhang Tier-666 und Primzahlen ist es zunächst so, daß die 666 ebenfalls Produkt von Primzahlen ist, wobei die Primzahl 37 mal 18 die 666 summiert. Aber das ist nicht das einzige Geheimnis innerhalb dieses Systems.

    Wie Du weißt, erklärten sich die “guten” USA am 4.7.1776 für unabhängig, wie auch im gleichen Jahr, am 1.5.1776 die mysteriösen s.g. Illuminaten gegründet wurden.
    Wichtig an diesen Fakten sind im Zusammenhang mit den Primzahlen, wie der Tier-666, daß die Jahreszahl 1776 ebenso ein Primzahl 37-Teiler ist, was sich als 1776 durch 37 = 48 rechnet.

    Der “Trick” und sehr dicke Zusammenhang Primzahlen-Geheimnisse mit Realereignissen besteht auch darin, daß von 1776 aus genau eins mehr die nächste Primzahl 1777 ist und die wiederum genau Primzahlen 2 x 3 x 37 = 222 Jahre von der letzten Primzahl im 2. Jahrtausend entfernt ist, der 1999.

    Wie Du dich erinnerst, begann der Irakkrieg genau am 20.03.2003, das Datum verbindet also die Primzahlen 2, 23, 223 und 2003, wobei die 2003 die erste Primzahl im 3. Jahrtausend ist.
    Das Datum 20.03.2003 spiegelt also zweimal die selbe Zahl UNZUFÄLLIG wider.

    Das New York-Anschlagsjahr 2001 bildet darin also auch nicht zufällig genau die Mitte zwischen den Primzahlen 1999 und 2003.

    Weiter wichtig ist in all dem ein weiteres mathematisches System, das immer eine Doppelnull in der Mitte des Datums hat, beginnend mit dem 20.01.2001 als damals Bush jr der Primzahl 43. Präsident der USA wurde. Am 20.01.2009 wird bekanntlich Obama “Intronisiert” …

    Dieses System verbindet alle Jahre bis hin zum Datum 20.09.2009, wo in Deutschland “Bundestagswahlen” sein werden, ab 20.10.2010 endet das System, aber in sich dann erst mit dem 20.12.2012 Mitternacht, wenn auch der s.g. Maya-Kalender endet bzw. neu zu zählen beginnt. All das sind keine Zufälle.

    Den detaillierten Rest erfährst Du aus meinen Anlagen – unter e-mail:

    ipamindgms@aol.com

  6. rxnnxs sagt:

    na dann lies mal das hier, das ist auch interessant, es geht auch um wohlplatzierte daten/taten:

    http://tinyurl.com/6feho5

  7. Autsch sagt:

    Und ich dachte immer, die 23 wäre die gefährliche Zahl… man man

  8. Tobias sagt:

    BUH!

  9. ilia Papa sagt:

    @ Johann Loibner sagt: 18. Dezember 2008 um 08:41

    Herr Dr. Loibner, Sie gefallen mir – echt! Als Mensch und Arzt.
    Ein Mann, der weiß was er sagt. Als selbst voll Beglückter der chemischen Industrie weiß ich wovon Sie und ich sprechen. Zum Anfang 1994 mietete ich mir für damals knapp DM 60.000,– jähr. ein Gewerbeobjekt mit einer Wohnung drin, um damit meiner Arbeit nachzugehen … 18 Monate später bin ich dann das 1. Mal fast gestorben, Mitte 1996 dann das 2. Mal … Lag insgesamt 13 Monate im KH, davon 60 Tg Intensiv, davon 52 Tg Koma, 5 schwere OP’s dazwischen. Heute so ziemlich alles kaputt, was man so zum Leben braucht, so richtig Leben meine ich. Und im Stich gelassen zudem!

    Anfang 1997 holte ich mir auf einen Verdacht hin den TÜV zu einer Raum-Luft- und Holzprobenmessung/en, die sehr positiv verlief, Blut- und Urin-Untersuchungen brachten Werteanstiege bei den Hypergiften von 100 % nach dem ersten Monat wieder im Gebäude nach dem KH, wie nach der 3. Messung nach 9 Monaten dann einen Anstieg um 13.000 Prozent …!

    Dann stellte sich heraus, daß der liebe Vermieter schon lange davor auch schwer erkrankt war, nebst Lebensgefährtin [Krebs!], dies aber bei der Anmietung arglistig verschwieg, weil DM 60.000,– im Jahr Haben oder sie Nichthaben eben mehr ist als “nur” mein Leben, meine Gesundheit und so Existenz – die ja nicht seine waren und heute noch sind.

    Ja, wir leben in einer Welt der Dirnen, wo NUR der Preis und der Gewinn zählen, nie der Mensch.
    Wieso sollte es also bei den Montags- und den Donnerstagsblättern, wie den MeinungsBILDenden der großen Masse anders sein? Egal wer.

    Was ist Wahrheit wert? Nix. Mit den Medien-”Wahrheiten”, vor Gott und auch vor vielen Gericht ist man mit sich ganz ALLEINE! Leider … Alles hat SEINEN Preis, ich habe ihn persönlich bezahlt – für Dritte.

    Umso höher und glänzender die Dirne, desto teurer, aufschneidender und verlogener ist die aufschäumende “Wahrheits”-Madame.

    @ Autsch sagt: 20. Dezember 2008 um 12:36 …

    Ja, Autsch, hat mir auch viel “Aua” gemacht als ich feststellen mußte, daß die Primzahl 23 eben NICHT die Wichtigste ist, da gibt es andere mehr – und viel, viel wichtigere so “Primzahlen” und ihre tiefsten Geheimnisse um s.g. Weltformeln, CERN-”Gottesteilchen”-Experimente, die uns die müden Augen öffnen könnten, wenn wir sie nur auch zu Kenntnis nehmen.

    Hast Dich noch nie gefragt, wieso die Kerforschungsinstitute DESY und CERN in ihren “Dedektoren” und Experimenten so viele Namen und auch Abkürzungen verwenden, welche in der griechischen Mythologie schon ein WELT-tragende Rolle spielten? Sogar eine Gruppe i.l.i.a.s, mein Vorname ist da dabei … Ich muß Dir jetzt mal was dazu sagen: ICH weiß etwas, das alle suchen, … aber keiner nimmt sich die Zeit, damit ich es erkläre und zeige wie es WIRKLICH warum genau so ist und funktioniert.

    Ist das nicht komisch, aber nicht zum Lachen??!

    Und: Die 23 ist nur deshalb die “gefährliche”, in manchen Kreisen eben die mehr “geliebte” Zahl, weil sie die erste und EINZIGE aller Primzahlen ist, die selbst aus den ersten 2 Primzahlen besteht und eine 3. PRZ, die Fünf, aus sich selbst generiert, die wiederum ein noch größeres nicht-nur-ein-mathematisches Geheimnis birgt.

    Den Rest erfährtst Du “privater” und ohne Gesabbere und Belästigungen drumrum per mail-Abfrage von mir kostenlos: Lust?

    ipamindgms@aol.com

  10. Larissa sagt:

    Guten tag.
    Ich bin um ehrlich zu sein sehr geschockt und weiß nicht so recht wie ich mit diesen ganzen Dingen umzugehen habe.
    Ich habe mit impfen lassen vor einiger zeit und habe seit kurzem schrekliche Kopfshmerzen, die einer Migräne gleicht. Zudem Nackenschmerzen und ein sehr schlechtes Immunsystem.
    Sollte ich mir jetzt Gedanken machen??? Eine Freundin hat mich auf diesen Blog aufmerksam gemacht, weil sie zur gleichen Zeit wie ich die Impfungen bekommen hat und nun unter den gleichen Beschwerden leidet.
    Bei Ihrer Cousine ist schon eine Zellteilung in Gange und muss deshalb an der Gebärmutter operiert werden.
    Ich bitte um meinungen!
    lg

  11. Dirk Leinher sagt:

    Hallo Larissa
    Ich kann dir ganz einfah empfehlen, dich nebst schulmediziischer Diagnostik auch mal von einem guten Homöopathen/Naturheilarzt untersuchen zu lassen.

  12. Nina sagt:

    lass dich nie wieder impfen!!

    ich denke , der Historiker Wolfgang Eggert , der das Buch ” Erst Manhattan , dann Berlin ” schrieb ,
    hat hier auf http://www.apocalypse-no.net
    eine wichtige Petition gegen diesen Wahnsinn ins Leben gerufen …
    ich hab unterschrieben …
    gebts bitte weiter !

Hinterlasse einen Kommentar